Finde den perfekten Finanzberater. Schritt 10 von 11: Beziehungsdinge

Home FinanzberatungFinde den perfekten Finanzberater. Schritt 10 von 11: Beziehungsdinge

Finde den perfekten Finanzberater. Schritt 10 von 11: Beziehungsdinge

No Comments

ID-100348924
Vertraue niemanden, der "gerade in der Gegend" ist.
Click To Tweet

Oder: Wie geht es weiter?

Die Auswahl Deines Finanzberaters endet nicht, nachdem Du Deinen ersten Vertrag unterschrieben hast. Denn zu den Aufgaben eines guten Finanzberaters gehört auch, regelmäßig zu überprüfen, ob mit der gewählten Strategie und den gewählten Produkten noch alles in Ordnung ist. Finanzen brauchen Pflege! Hat er für seine Leistungen eine Provision erhalten, dann wird er auch in Zukunft automatisch laufende Betreuungs-Provisionen – oder im Fachjargon Bestandsprovisionen – erhalten. Verlangt er ein Honorar, wird er Dir wahrscheinlich eine entsprechende laufende Betreuungspauschale vorschlagen.
So oder so – es ist wichtig, zu beobachten, wie Dein Berater mit seinem Betreuungsauftrag umgeht. Ihr solltet Folgegespräche im Voraus und regelmäßig planen. Je geplanter diese Treffen stattfinden, desto sicherer kannst Du Dir sein, dass Dein Berater nicht nur einfach einen schnellen Folgeauftrag wittert. Misstrauisch solltest Du werden, wenn er sich lediglich dann meldet, wenn er „gerade in der Gegend“ ist und dann auch noch jedes Mal auf den Abschluss eines neuen Produktes drängt anstatt erst einmal Deine aktuelle Situation zu besprechen. Als Faustregel gilt, dass Du Dich unter normalen Umständen alle ein bis zwei Jahre ausführlicher Deinen Finanzen widmen solltest.
Beim Gespräch solltest Du darauf achten, wie gut Dein Berater organisiert ist. Hat er noch Unterlagen zu Euren vergangenen Gesprächen? Weiß er noch, was Du ihm beim letzten Treffen erzählt hast? Auch Du selbst solltest Dir diese Dinge aufschreiben und irgendwo ablegen. Selbst der beste Berater kann hier einmal ein Detail vergessen, schließlich führt er wahrscheinlich täglich mehrere Beratungsgespräche. Achte darauf, dass Dein Berater organisiert ist und behalte wichtige Fristen außerdem selbst im Blick, und Deine Finanzen sind auch in Zukunft in guten Händen.
Hier findest Du die restlichen Artikel zur KLAR+ Serie über die Auswahl eines guten Finanzberaters.

  1. Grundsatzfragen: Provision oder Honorar
  2. Qualifikation: die Ausbildung vor lauter Titeln nicht mehr sehen
  3. Seitenwahl: Makler oder Vermittler
  4. Auswahl: breiter Markt oder schmale Nische
  5. Schwarmfinanz: Was nutzen Empfehlungen?
  6. Einblick: Wie gut ist die Analyse?
  7. Hartnäckig: die 50-Euro-Frage
  8. Planungssicher: Wie geht es weiter?
  9. Eintüten: der erste Abschluss
  10. Beziehungsdinge: Wie geht es weiter?
  11. Alster-Test: Könnt Ihr Euch gut riechen?

 

Photo Courtsey of fantasista on freedigitalphotos.net

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *