Finde den perfekten Finanzberater. Schritt 3 von 11: Seitenwahl

Home FinanzberatungFinde den perfekten Finanzberater. Schritt 3 von 11: Seitenwahl

Finde den perfekten Finanzberater. Schritt 3 von 11: Seitenwahl

No Comments

ID-10058830

Es gibt neben der Frage ob Honorar- oder Provisionsberater (siehe Schritt 1) noch ein zweites wichtiges Merkmal, das Dir verrät, auf wessen Seite Dein Berater offiziell steht. Wir unterscheiden zwischen Agenten/Vertretern (auch Mehrfachagenten oder Mehrfachvertreter) und Maklern.

Der Agent vertritt den Versicherer. Der Makler steht laut Gesetz auf der Seite des Kunden. Zwar nehmen auch Makler meistens Provisionen, sie sind aber gleichzeitig gesetzlich dazu verpflichtet, ihren Kunden immer nur zur „bestmöglichen Lösung“ zu raten. Was eine solche Lösung ist, lässt sich zwar im Falle einer Meinungsverschiedenheit kaum neutral klären. Trotzdem hast Du als Versicherter mehr Rechte, falls es einmal eine Auseinandersetzung mit einem Makler gibt.

Kurz gesagt: Es ist für einen Versicherten deutlich einfacher, in einer Auseinandersetzung mit einem Makler erfolgreich zu sein, als bei einem Agenten. In der Theorie gilt beim Makler sogar die Beweislastumkehr und er muss im Zweifelsfall nachweisen, dass er auch wirklich richtig beraten hat.

Herauszufinden, welche dieser beiden Rollen Dein Finanzberater hat, ist einfach. Jeder, der in Deutschland Versicherungen vermittelt, muss seine genaue Bezeichnung schon beim ersten Kontakt bekannt geben. Meistens steht sie schon auf der Visitenkarte, auf die Du deshalb einen genauen Blick werfen solltest. Online kannst Du unter www.vermittlerregister.info nachschauen, welchen Status Dein Berater hat. Eine genaue Unterscheidung der einzelnen Makler- und Vertretertypen findest Du außerdem hier.

Wirf einen Blick auf die anderen Teile unserer Serie:

  1. Grundsatzfragen: Provision oder Honorar
  2. Qualifikation: die Ausbildung vor lauter Titeln nicht mehr sehen
  3. Seitenwahl: Makler oder Vermittler
  4. Auswahl: breiter Markt oder schmale Nische
  5. Schwarmfinanz: Was nutzen Empfehlungen?
  6. Einblick: Wie gut ist die Analyse?
  7. Hartnäckig: die 50-Euro-Frage
  8. Planungssicher: Wie geht es weiter?
  9. Eintüten: der erste Abschluss
  10. Beziehungsdinge: Wie geht es weiter?
  11. Alster-Test: Könnt Ihr Euch gut riechen?

 

Photo courtsey of scottchan on freedigitalphotos.net

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *