Finde den perfekten Finanzberater. Schritt 6 von 11: Einblick

Home FinanzberatungFinde den perfekten Finanzberater. Schritt 6 von 11: Einblick

Finde den perfekten Finanzberater. Schritt 6 von 11: Einblick

No Comments

ID-100298328

Wie gut ist die Analyse Deines Finanzberaters?

Eine gute Beratung beginnt immer – ja, immer – mit einer umfassenden Analyse Deiner Situation. Schon eine einfache Haftpflichtversicherung für 100 Euro im Jahr kann sehr unterschiedliche Bedingungen haben, und je nach Lebenssituation passen die nicht alle zu Dir. Viel komplizierter wird es dann bei großen Themen wie Altersvorsorge, Krankenversicherung oder Berufsunfähigkeit.

Schon bei den kleinen Themen wie der Haftpflichtversicherung sollte ein guter Berater Dir mindestens zehn Fragen zu Deiner Situation und Deinen Plänen stellen. Tut er das nicht, ist sehr wahrscheinlich etwas mit der Beratung faul oder jemand möchte einfach nur sein Standardprodukt verkaufen.

Noch deutlich ausführlicher sollte es bei den großen Themen zugehen. Hier sollte kein Beratungsgespräch weniger als eine halbe Stunde dauern, gerne auch länger. Wenn Du am Ende nicht das Gefühl hast, zu allen wichtigen Fragen Deiner gegenwärtigen Situation und deinen zukünftigen Plänen gelöchert worden zu sein, dann war die Beratung nicht ausführlich genug. Was Berater zum Beispiel extrem gerne vergessen ist, nach laufenden Krediten zu fragen. Weil die mit Deinem Geld abzubezahlen ist für Dich oft gut, bringt aber einem von Provisionen lebenden Berater kein Geld.

Viele Berater greifen auf Fragebögen zurück, damit sie auch keine wichtige Frage vergessen. Das ist zwar langweilig, hilft aber tatsächlich weiter. Noch besser ist es natürlich, wenn der Berater diesen Fragebogen nur als Stütze benutzt und die offenen Fragen im direkten Gespräch mit Dir klärt und Dir Unklarheiten erläutert.

KLAR+ Fazit: Wenn der Berater nicht sehr viel fragt, ist mit seiner Beratung etwas faul. Und er selbst wahrscheinlich auch.

  1. Grundsatzfragen: Provision oder Honorar
  2. Qualifikation: die Ausbildung vor lauter Titeln nicht mehr sehen
  3. Seitenwahl: Makler oder Vermittler
  4. Auswahl: breiter Markt oder schmale Nische
  5. Schwarmfinanz: Was nutzen Empfehlungen?
  6. Einblick: Wie gut ist die Analyse?
  7. Hartnäckig: die 50-Euro-Frage
  8. Planungssicher: Wie geht es weiter?
  9. Eintüten: der erste Abschluss
  10. Beziehungsdinge: Wie geht es weiter?
  11. Alster-Test: Könnt Ihr Euch gut riechen?

 

Photo courtsey of Evgeni Dinev on freedigitalphotos.net

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *