Finde den perfekten Finanzberater. Schritt 7 von 11: Hartnäckig

Home FinanzberatungFinde den perfekten Finanzberater. Schritt 7 von 11: Hartnäckig

Finde den perfekten Finanzberater. Schritt 7 von 11: Hartnäckig

No Comments

ID-10012783

Oder: Die 50-Euro-Frage

Der Ausdruck „50-Euro-Frage“ wurde früher häufig dazu benutzt, um Anfängern in provisionsgetriebenen Strukturvertrieben Lust darauf zu machen, Verträge zu verkaufen, und zwar auf Kosten des Kunden. Doch mit ein bisschen Hintergrundwissen kannst Du dieses Machtverhältnis umdrehen.

Die 50-Euro-Frage lautet: „Würdest Du für 50 Euro jemanden anrufen?“ Die Rechnung war einfach. Schon mit einem kleinen verkauften Versicherungsvertrag hat der Vertriebs-Neuling im Schnitt 1000 Euro verdient – nicht gerechnet die 1.500 Euro, die diejenigen zusätzlich einstecken, die höher in der Vertriebs-Nahrungskette stehen. Wenn der Vertriebler also 20 Menschen anrufen muss, um einmal einen solchen Vertrag loszuwerden, hat er pro Anruf 50 Euro verdient.

Wir empfehlen Dir, es andersherum zu machen. Und zwar, indem Du Deinem Vermittler Fragen stellst – so lange, bis er keine Antwort mehr hat. Das wird Dir auf jeden Fall gelingen, denn niemand weiß alles. Wichtig ist, dass Du ein Gefühl dafür bekommst, wie viel Dein Berater weiß – und was er nicht weiß. Und dann achte darauf, wie er mit Wissenslücken umgeht. Findet er es für Dich heraus? Und wenn ja, wie lange braucht er dafür? Ein unwissender Berater wird Dich mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Menge Geld kosten.

Deine Motivation für das hartnäckige Fragen ist einfach: Geld. Jede Frage erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Du gut beraten wirst. Trau Dich und frage Deinen Berater. Fragen beantworten ist sein Beruf. Und im Zweifelsfall verdienst Du mit jeder Frage noch deutlich mehr als 50 Euro.

Wirf hier einen Blick auf die anderen Teile unserer Serie „wie finde ich den perfekten Finanzberater“:

  1. Grundsatzfragen: Provision oder Honorar
  2. Qualifikation: die Ausbildung vor lauter Titeln nicht mehr sehen
  3. Seitenwahl: Makler oder Vermittler
  4. Auswahl: breiter Markt oder schmale Nische
  5. Schwarmfinanz: Was nutzen Empfehlungen?
  6. Einblick: Wie gut ist die Analyse?
  7. Hartnäckig: die 50-Euro-Frage
  8. Planungssicher: Wie geht es weiter?
  9. Eintüten: der erste Abschluss
  10. Beziehungsdinge: Wie geht es weiter?
  11. Alster-Test: Könnt Ihr Euch gut riechen?

 

Photo courtsey of graur codrin at freedigitalphotos.net

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *