Dynamik

Als „Dynamik“ wird eine regelmäßige – meist jährliche – Erhöhung der Beiträge und Leistungen einer Versicherung bezeichnet. Schon bei Vertragsabschluss wird festgelegt, um welchen festen Prozentsatz oder nach welchem Index die Beiträge und Leistungen steigen. Ein solcher Index ist zum Beispiel die Erhöhung der Beitragsbemessungsgrenze der Rentenversicherung.

Die Vorteile der Dynamik liegen darin, dass der Versicherte ein Anrecht auf diese Erhöhung hat, sie erfolgt also unabhängig von z.B. einer Gesundheitsprüfung. Da dieses Recht auch mit Vertragsabschluss vereinbart wurde, gelten die Rahmenbedingungen, die beim Vertragsabschluss galten, für die gesamte Vertragslaufzeit. Für Versicherungen mit hohen Garantien, vorteilhafter Steuergesetzgebung (Stichwort: Steuerfreiheit der Lebensversicherung) und für Versicherungen mit Gesundheitsprüfung kann die Dynamik sehr sinnvoll sein.

Die Dynamik wird den Kunden automatisch angeboten. Sollten diese nicht widersprechen, tritt sie in Kraft. Der regelmäßige Widerspruch ist manchmal lästig für den Kunden, für die Versicherung dagegen ein Segen. Denn häufig sind Kunden schlicht zu träge, der Dynamik zu widersprechen. Durch die mit der Dynamik erhöhte Beitragssumme erhält der Versicherer dann neue Beiträge und die Vermittler neue Provisionen. Für den neuen Anteil des Vertrags beginnt die Kostenrechnung von vorne (s. Zillmerung). Dynamiken werden grundsätzlich genauso berechnet wie ein Neuabschluss. Da sich die Zillmerung nur für lang laufende Verträge lohnt, wäre stattdessen manchmal einen Neuinvestition in einen (ungezillmerten) anderen Sparvertrag sinnvoller.

Fazit:

Die Dynamik ist gut und wichtig bei Risikoversicherungen mit Gesundheitsprüfung. Hier sollte sie unbedingt mit eingeschlossen werden. Je höher, desto mehr Flexibilität.

Bei Sparverträgen lohnt sie sich nur, wenn die Rahmenbedingungen des Abschlusses besonders gut waren, z.B. mit hohen Garantiezinsen.

Ab einer Restlaufzeit des Vertrages von 20-25 Jahren sollte genau geprüft werden, ob eine Investition in einen ungezillmerten Vertrag nicht mehr bringt.

Leave A Comment?

You must be logged in to post a comment.