Geldreserve

Die persönliche Geldreserve ist die Reserve, die jederzeit abrufbar für unerwartete Ausgaben zur Verfügung steht. Sollte z.B. das Auto kaputt gehen und gleichzeitig die Waschmaschine kaputt gehen, sollte weder der Ansparprozess fürs Eigenheim darunter leider noch teure Kredite aufgenommen werden.

Als passende Sparform für die Geldreserve eignen sich daher Produkte, bei denen das Geld sehr schnell zugänglich ist, wo der Ertrag nur kleinen Schwankungen unterliegt und keine Investitionskosten notwendig sind, z.B. ein Tagesgeldkonto.

Die richtige Höhe der Reserve ist dabei sehr subjektiv. Grundsätzlich gilt für einen Angestellten mit regelmäßigem Einkommen das eine Reserve in Höhe des 3fachen monatlichen Nettoeinkommen ein guter Richtwert ist. Für Selbständige mit schwankendem Einkommen empfiehlt sich der 5fache Wert. Je nach persönlichem Empfinden kann der Wert auch erhöht oder verringert werden. Eine hohe Geldreserve kostet aber auch Geld: da die Beträge nicht anderweitig lukrativer angelegt werden können, entstehen hier im Vergleich Zinsverluste.

Leave A Comment?

You must be logged in to post a comment.