Haftpflichtversicherung

  1. In Deutschland besteht die allgemeine Pflicht, für selbst verursachte Schäden aufzukommen. Das gilt sowohl für Sach- als auch für Personenschäden. Daher ist diese private Versicherung eine der wichtigsten. Eine Haftpflichtversicherung kommt für solche Schäden auf und zahlt auch die damit verbundenen Gerichtskosten.
  2. Das Gesetz unterscheidet zwischen Schäden, die „fahrlässig“ und „vorsätzlich“ entstehen. Der Versicherungsschutz greift nur, wenn der Schaden unabsichtlich verursacht wurde. Auch hier gibt es Ausnahmen. Zum Beispiel bei Schäden an Fahrzeugen und gemieteten oder gepachteten Gegenständen. Das gilt auch für so genannte Gefälligkeitshandlungen. Wer etwa seinem Nachbarn bei einem Umzug hilft und dabei etwas beschädigt, ist nicht versichert. Welche Versicherungsklauseln noch wichtig sind, findest Du in unserer Software KLAR+.
  3. Mit Abschluss der Haftpflichtversicherung ist in den richtigen Tarifen die ganze Familie versichert. Kinder aber nur so lange, bis sie ein bestimmtes Alter erreichen oder ihre Berufsausbildung abschließen. Die so genannte Deckungssumme sollte mindestens 3 Millionen Euro betragen, besser 5 Millionen Euro.
  4. Besondere Risiken müssen extra versichert werden! Das gilt zum Beispiel für Tiere, Fahrzeuge, vermietete Wohnungen und Häuser, Grundstücke und Heizöltanks. Eine KFZ-Haftpflichtversicherung ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz gesetzlich vorgeschrieben.
  5. Zudem ist eine Haftpflichtversicherung in vielen Berufen empfehlenswert oder sogar Pflicht (Betriebs- oder Berufshaftpflichtversicherung). Auch für ehrenamtliche Arbeit muss oft eine eigene Versicherung abgeschlossen werden.
  6.  Eine „Forderungsausfallversicherung“ geht noch darüber hinaus. Sie zahlt dann, wenn man selbst eine Haftpflicht-Forderung gegen jemanden hat, dieser jedoch nicht versichert ist und auch sonst nicht bezahlen kann. Für eventuell nötige Gerichtskosten zahlt sie jedoch meistens nicht. In vielen guten Privathaftpflichtversicherungen ist eine Klausel für den Forderungsausfall enthalten.

Leave A Comment?

You must be logged in to post a comment.